Neu im Programm:


Die Märchen von Oscar Wilde

Neu im Programm: Bild 1
Sie sind alles andere als harmlose Kindermärchen - die bösen Märchen, in denen Oscar Wilde schon Ende des 19. Jahrhunderts Sein und Schein des menschlichen Miteinanders bloßstellt. Hier wird nicht nur ein Sittenbild der zeitgenössischen Gesellschaft geliefert. Vielmehr finden sich ganz und gar zeitlose Wahrheiten und gesellschaftskritische Einsichten in diesen Texten - kaum versteckt hinter Fabelfiguren und in einem süßlich-ironischen Erzählton präsentiert.
Simone Röbern und Thomas Eicher lassen die Figuren und Dialoge Wildes in ihrer szenischen Lesung lebendig werden -
am 13.1., 19.30 Uhr in Dorsten und am 14.4., 19.00 Uhr in Letmathe.