Kein Termin
 
#

Kleine Komödien oder Die Amouren des Dr. Schnitzler

mit Thomas Eicher und Sabine Paas

„Schnitzler ist mehr launig als faunig. Er gibt mit nachdenklichem Lächeln den irdischen Humor der unterirdischen Welt“ (Alfred Kerr).
„Er:     Ich kann dir gar nicht sagen, wie mir dabei zu Mute ist, wenn ich aus diesem duftenden, halbdunklen Zimmer, aus deinen Armen fort muss, hinunter auf die Straße, in die Nacht, in die Einsamkeit - ach Schatz, ich sage dir, es ist geradezu ein Seelenschmerz.
Sie:    Schön – ich versteh dann nur Eins nicht...
Er:     Was denn?
Sie:    Dass du dich so sehr nach diesem Schmerze sehnst!“
Arthur Schnitzler (1862-1931), Arzt von Beruf und Literat aus Leidenschaft, war einer der bedeutendsten Vertreter der literarischen Moderne in Österreich um die Jahrhundertwende. Sein dramatisches Werk machte ihn weltberühmt. Doch auch unter seinen Romanen und Erzählungen sind wahre Klassiker der Weltliteratur, in denen er die Psyche seiner Protagonisten ausleuchtet und dabei hinter  gesellschaftliche Fassaden blickt. Dass seine Literatur bis heute nichts von Ihrer Aktualität eingebüßt hat, beweisen die zahlreichen Neuinszenierungen seiner Werke, darunter auch Stanley Kubricks „Eyes Wide Shut“, eine filmische Adaption von Schnitzlers „Traumnovelle“.
Sabine Paas und Thomas Eicher nähern sich in ihrer szenischen Lesung dem großen Autor als Gäste eines Wiener Kaffeehauses an; denn Arthur Schnitzler saß oft und gern im Kaffeehaus. In der Herrengasse im 1. Bezirk tauchen sie ein in die literarische Szene um 1900, plaudern über den Autor, seine Zeit, den Ort des Geschehens und lassen dabei Schnitzlers Erzählungen lebendig werden.

Sabine Paas lebt und arbeitet als Schauspielerin, Sprecherin und Chansonsängerin in Köln. Neben ihrer Tätigkeit für verschiedene Theater, Rundfunksender und Hörspiele gründete die studierte Theaterwissenschaftlerin 1999 das Vorlese- und Rezitationstheater „Lesen & Lauschen“.
Thomas Eicher lebt in Dortmund. Er arbeitet als Moderator, Rezitator und Kulturmanager. Seit 2004 ist er Geschäftsführer von Melange e.V. Der promovierte Literaturwissenschaftler hat diverse Fachbücher und Anthologien publiziert, u.a. zur Literatur der Jahrhundertwende.

zurück