Kein Termin
 
#

Hans Christian Andersens schönste Märchen

mit Achim Brock

Hans Christian Andersen (1805-1875) gilt zu recht als einer der bedeutendsten Autoren Dänemarks. Seinen Ruhm in Deutschland begründeten vor allem seine Märchen, die um 1840 in unterschiedlichen deutschen Übersetzungen erschienen. Angelehnt an dänische, deutsche und griechische Sagen und historische Begebenheiten, dem Volksglauben verbunden und inspiriert von literarischen Strömungen seiner Zeit, schuf Andersen die bedeutsamsten Kunstmärchen des Biedermeier, die mittlerweile freilich zur Weltliteratur gehören.
"Die Märchendichtung ist das ausgedehnteste Reich der Poesie, die Repräsentantin der Poesie, und wer sie beherrscht muss das Tragische, das Komische, das Naive, die Ironie und den Humor hineinzulegen vermögen". So beschrieb Andersen seine dichterische Tätigkeit. Doch was für den Verfasser der Märchen gilt, ist auch dem Interpreten Achim Brock ein Leitgedanke. Folgen Sie dem Schauspieler und Erzähler in diese Märchenstunde! Hören Sie bekannte und weniger bekannte Geschichten des großen Märchendichters!

Achim Brock absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule in Hamburg. Es folgten u.a. Theater-Engagements in Landshut, Detmold, Eßlingen und Essen. 1992 gründete er das Erzähltheater Achim Brock.

zurück