Termin
 
#

#

Adam, Eva und Mark Twain

mit Tirzah Haase und Peter Schütze

Damit die Dampfer im seichten Mississippi nicht aufliefen, mussten die Lotsen die Wassertiefen messen und den Steuerleuten zurufen: "Mark Twain" etwa: "Zwei Zoll!"  Der einst als Lotse sein Brot verdiente, Samuel Langhorne Clemens (1835-1910), wurde als Mark Twain weltberühmt. Der Vater des Tom Sawyer und Huckleberry Finn ist bis heute der beliebteste literarische Exportartikel der USA, wenn auch der Ruhm der Jugendbücher den großartigen satirischen Autor Mark Twain bei uns in den Schatten stellte. Sein Bummel durch Europa, sein verzweifelt komischer Kampf mit der „schrecklichen deutschen Sprache“ und die Qualen, die er während einer Wagneroper ausstand und hernach genüsslich kommentierte, bescheren uns nach wie vor ein hämisches Vergnügen.
Tirzah Haase und Peter Schütze erinnern mit ihrer Lesung an Mark Twain, der als Schriftsteller tiefer lotete als nur zwei Zoll. Beweis: die wunderbaren Tagebücher des ersten Menschenpaares, Adam und Eva, ein mit liebenswertem Spott verfasstes Protokoll des Lebens unserer Ureltern und des Miteinanders von Frau und Mann. Die beiden Schauspieler verwandeln dieses Hauptstück der Lesung in einen lebhaften Dialog, spaßig und hintersinnig zugleich.

Tirzah Haase lebt als Sprecherin, Schauspielerin und Sängerin in Dortmund. Feste Engagements führten sie in der Vergangenheit u.a. nach Hamburg, Trier und Bremen. Seit 1987 ist sie als Sprecherin beim WDR tätig, daneben war sie in einigen Fernsehrollen zu sehen, erhielt mehrere Musical-Engegements und hat sich als Chansonsängerin einen Namen gemacht.
Peter Schütze, promovierter Germanist und Theaterwissenschaftler, blickt auf eine lange Laufbahn als Übersetzer, Dramaturg, Regisseur und Schauspieler zurück – mit Engagements an verschiedenen Bühnen, u.a. in Dortmund, Bielefeld und Hamburg. Seit 1988 macht er auch als Rezitator von Goethe, Heine, Droste-Hülshoff, Kästner, Tucholsky u.a. auf sich aufmerksam.

zurück